Die Saison '19 dauert für mich noch:

webcam

Fichtelgebirgszeit

zu meiner Person

Seht euch im Zusammenhang mit diesem Beitrag auch die Rubrik "Bilder meiner Autos" an.

Meine Karriere als Autofahrer begann 1981 mit einem tollen Gefährt (damals). Ein Datsun Cherry 120 A – FII, ungezügelte 1,2 Liter brachten ganze 58 PS, und da ging was !!! Gold-Olive zweifarbige Lackierung.

Nach zirka 2 Jahren und 120.000 Kilometer sollte es ein anderes Auto werden. Mazda 626 CB Coupé. 2,0 Liter und 90 PS in gold. Später habe ich ihn mit einem Arbeitskollegen in Weiß umlackiert. Kann nicht mehr sagen wie lange ich ihn genau hatte, glaube es waren auch cirka 2 Jahre.

Dann kam erst mal eine eigene Wohnung und nur ein gemeinsames Auto, das meiner Freundin, weil es das Neuere war. Ein fast neuer Polo 2, 1,0 Liter mit 40 PS in Silber, der transportierte uns über 6 Jahre durch die Welt (Oberfranken).

1989 kam ich zum Bund und brauchte schon nach kurzer Zeit wieder einen fahrbaren Untersatz da die Mitfahrgelegenheiten eher schlecht waren. Hurra, durch einen dummen Zufall verkaufte eine ältere Dame aus der Nachbarschaft einen Mazda 626 CB Coupé mit 75 PS in rot. Ich glaub der hatte so um die 90 000 Kilometer drauf und war in einem echt brauchbaren Zustand. Kosten hierfür 2 500 DM, mit Winterreifen ! Übrigens die ersten Winterreifen in meinem Leben. Dieses Auto habe ich nach cirka 4 Jahren, für 2 000 DM wieder an den Mann gebracht. Verlust also 500 DM, geht so. 

Jetzt hatte meine Freundin einen ganz tollen Einfall, ich könnte doch das Auto von meinem Kumpel übernehmen, der wollte ihn sowieso abgeben. OK, sie wusste aber nicht das dieses Auto 140 PS unter der schönen Haube hatte. Hab nix gesagt, meinte nur man müsste sich das Teil halt mal genauer ansehen. Wunderbar, ich wusste ja genau was das für ein Geschoss war und wurde mit dem Besitzer schnell einig. Geiles Auto, 2 Jahre alt, 63 000 Kilometer drauf, gut eingefahren, Laufleistung war wirklich kein Thema. Ein 626 GT Coupé, 2,0 Liter 16V Maschine, EZ 4.90. Gekauft im November 1992, zugelassen im April 1993 und 9 Jahre und 180 000 Kilometer gefahren.

Jetzt holte ich mir, weil ich ja vernünftiger geworden bin, einen 323 F (BA) in rot. 2 Jahre alt, leichter Frontschaden den ich mir genau angesehen habe (Wildschwein) und der vor dem Kauf natürlich noch gemacht wurde. 1,5 Liter, 88 PS 32.000 Kilometer. Hat mich treu und brav gute 7 Jahre und 110.000 Kilometer angenehm durch die Welt gefahren.

Jetzt kommt´s, der MX 5 NB stand bei uns im Ort bei einem Gebrauchtwagenhändler und wartete auf einen neuen Besitzer. Habe ihn mir von allen Seiten angeschaut, überzeugt hat mich am meisten der Blick unter die Haube. Original wie vom Band, nichts geändert oder verbaut, picobello sauber und nicht ein klein bisschen Rost. Noch biss´l was am Preis gedrückt, muss ja sein, und gekauft. Jetzt, im März 2013 beginnt meine fünfte Saison und er gefällt mir immer noch. Paar Kleinigkeiten die ich ändern möchte, aber die Basis dieses Autos macht einfach nur Spaß.

Hier ist er drauf und da habe ihn auch entdeckt. Die Visitenkarte des Autohändlers. (Karte wurde von mir etwas verändert!)

Offener geht es dann nur noch auf meiner XJ 600 S und für meine Frau mit ihrer XJ 600 N.

 

 

Aber das ist `ne andere Geschichte.

 

Wenn jemand von euch mal zu lange mit seinem Flitzer unterwegs war oder auch wenn man es sich mal wieder Gut gehen lassen möchte, dann habe ich einen Tipp ! Schaut euch mal hier  um, da findet ihr bestimmt etwas (bei meiner Frau).